Aktivitäten 1Q/2024

Das neue Jahr startete enthusiastisch mit Vorbereitungen für einen weiteren Schwung gealterte Wagons. Auch ein Aufenthaltswagen des BW Rummelsburg wurde konzipiert und recherchiert.

Im Februar startete der Weiterbau des Spreeendbahnhofes. Weiteres Gleis wurde verlegt, die Weichenantriebe geprüft und alles weitere Material aus dem alten Auftrag der USE.org (der ja in einer Katastrophe endete) wurde auf Brauchbarkeit bei anderen Mitwirkenden geprüft und fand eine neue Heimat. Durch die fortdauernde Hilfe von Herrn Lebioda konnten neue Erkenntnisse zur Vorbildsituation für den Weiterbau des Spreebahnhofs gewonnen werden.

Erste Tests zur Farbgestaltung und zur Darstellung des Wassers verliefen leider nciht zur Zufriedenheit ,deshalb ist weiteres Probiern nötig. Für die Kaimauern wurden passende Steine gefunden und auch für die Darstellung der diversen Betonplatten konnte eine Lösung gefunden werden. Das vorrangige Ziel ist das komplette Verlegen des Gleises, der elektrischen Farbarkeit und des Schotterns….es wird kontinuierlich weitergebau und…auch ein neuer Schwung Wagen zum Altern ist in Vorbereitung und wird im April fertig werden.

Erfreulicherweise wurde im Februar die Nachricht veröffetlciht, dass Karsei den lang gesuchten Gaskkesselwagen neu auflegen wird – dieser wird dann ins Original als Privatwagen des Werk für Fernsehelektronik umgenummert.

Henry Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert